Leitbild ◦ Ethikrichtlinien

Mein Leitbild


Ich glaube an dein Potential

  deiner kreativen
  Entwicklungsfähigkeit

    ◦ deiner Lernfähigkeit
    ◦ deiner Selbstheilungskräfte
      /Genesungskompetenz
    ◦ deiner Selbstregulationsfähigkeit

  deiner kreativen 
  Orientierungsfähigkeit

    ◦ deines Geistes
    ◦ deiner Gefühle
    ◦ deiner Emotionen
    ◦ deiner körperlich/sensorischen
      Empfindungen, (Bauchgefühl)
    ◦ deiner Selbstwahrnehmung

  
deiner tiefen, inneren krea-
  tiven Essenz/deinem Sein
 
    ◦ deinem Bewusstsein
    ◦ deiner blitzschnellen Intuition 
    ◦ deiner Achtsamkeit
    ◦ deiner Eigenverantwortung
    ◦ deiner Selbstliebe
    ◦ deiner Selbstwirksamkeit
    ◦ deiner selbstfürsorglichen
      Entscheidungskraft 

"Bewegung ist
               das Tor zum lernen."


Wir arbeiten kreativ
    ◦ partnerschaftlich, respektvoll
    ◦ lösungsorientiert, klar
    ◦ nachhaltig gesundheitsfördernd
    zusammen an der Entwicklung &
    Integration deiner Ziele wie: 
    ◦ deiner Selbstwahrnehmung
    ◦ deiner Selbstregulation
    ◦ deiner Genesungs- und
      Selbstwirksamkeits-Kompetenz ...


Meine Arbeit ist mit dem Grundge-danken geprägt, dass die Lösung eines Ungleichgewichts und das Potenzial zur Veränderung in dir selbst zu finden ist.

Mit diesem Ansatz unterstütze ich Menschen jeder Altersgruppe bei Beschwerden und Krankheiten oder nach Unfällen und medizinischen Eingriffen. Menschen die ihr Potenzial entfalten und ihre Selbstwirksamkeit und Motivation stärken wollen.

Mein Leitbild folgt übergeordnet dem Leitbild
des
Berufsverbandes KineSuisse

Ethikrichtlinien KineSuisse


Die im Folgenden aufgeführten Grundsätze definieren
den partnerschaftlichen Rahmen unserer Arbeit.
Sie bilden verbindliche Regeln für das professionelle
Handeln der Kinesiologinnen* des KineSuisse.
*Dem Sprachfluss zuliebe verwenden wir in diesem Text nur die weibliche Form.

Würde
Die Kinesiologin

  ◦ achtet die Persönlichkeit und die
      Wertvorstellungen der Klientin. 
  ◦ stellt das Wohlergehen der Klientin 
      in den Vordergrund.
  ◦ respektiert die Bedürfnisse und
      Grenzen der Klientin. 
  ◦ respektiert den sozialen, ethnischen
      und religiösen Hintergrund der Klientin.

Sicherheit
Die Kinesiologin

  ◦ wahrt die körperliche, geistige und
      seelische Integrität der Klientin. 
  ◦ wahrt die Autonomie der Klientin und
      vermeidet Übergriffe jeglicher Art. 
  ◦ wendet nur Behandlungsmethoden an,
      in denen sie kompetent ist. 
  ◦ stellt keine medizinischen Diagnosen und
      verschreibt keine Medikamente.

Vertrauen
Die Kinesiologin

  ◦ hält sich an die Schweigepflicht. 
  ◦ gibt Informationen nur unter ausdrücklicher
      Einwilligung der Klientin an Dritte weiter.
  ◦ achtet und fördert die Ressourcen sowie die
      Selbstkompetenz der Klientin. 
  ◦ schafft Voraussetzungen, die eine bewusste
      Teilnahme der Klientin an ihrem  
      Entwicklungsprozess ermöglichen und ihre
      Selbstverantwortung fördern.

Verantwortung
Die Kinesiologin

  ◦ reflektiert ihre therapeutische Arbeit und
      bildet sich beruflich und persönlich weiter.
  ◦ erkennt und respektiert ihre beruflichen und
      persönlichen Möglichkeiten und Grenzen.
  ◦ gewährleistet die Qualität der Therapie und
      ist bestrebt, diese zu entwickeln. 
  ◦ fördert und wahrt das Ansehen des Berufsstandes.

Transparenz
Die Kinesiologin

  ◦ informiert die Klientin über die Methode,
      die mögliche Dauer und die entsprechenden 
      Kosten einer kinesiologischen Begleitung. 
  ◦ respektiert ihre therapeutischen Grenzen und
      empfiehlt, je nach Situation eine Ärztin
      oder eine andere Therapeutin aufzusuchen. 
  ◦ fördert die Zusammenarbeit und respektiert
      andere Methoden und deren Anwenderinnen.
  ◦ setzt den Muskeltest professionell ein (siehe
      Grundhaltung im Umgang mit dem Muskeltest).

Ich richte mich nach den Ethikrichtlinien
des
Berufsverbandes Kinesuisse